Start > Weine > Lenchen > 

Eine süße Versuchung: Das Oestricher Lenchen

Die Lage Lenchen befindet sich im Zentrum der Gemarkung des Weinortes Oestrich. Den natürlichen Gegebenheiten unserer Weinbau-Region entsprechend, präsentiert sie sich mit leichter Südneigung - von Norden her geschützt durch das Rheingaugebirge (eines Teils des Taunus), im Süden begrenzt durch das breite Band des Rheins. Der Boden besteht aus humosem, vor allem tonigem Lößlehm, der teilweise von eisenhaltigen roten Quarziten durchzogen ist.

Wenn im Herbst die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht größer werden, bildet sich im Tal des Pfingstbaches schon früh feiner Nebel. Die Feuchtigkeit benetzt die Beerenhaut der Trauben und bietet an den oft noch schönen warmen Tagen die ideale Voraussetzung für die Verbreitung der Pilzsporen des „Botrytis Cinerea“. Dabei werden die Beerenschalen mikroskopisch fein durchlöchert; wenn sich dann der Morgennebel auflöst und gegen Mittag die Sonne durchbricht, verdunstet das Wasser und die Beeren schrumpeln nach und nach bis zur Rosinengröße. Das konzentriert die Inhaltsstoffe und neue komplexe Aromen werden gebildet, die natürliche Basis unserer Kollektion edelsüßer Rieslinge. So entstand die „beste edelsüße Kollektion 2005 in Deutschland“.